Startseite Aktuelles über uns Reiseleiter Baikalsee Kamtschatka Kontakt Links und Literatur Fotoalbum Impressum AGB

Zu Besuch im Land des Amur-Tigers

 

Reise in die Schutzgebiete Ussuriens im Russischen Fernen Osten

Ussurien ist bekannt als der "nördlichen Urwald", ist einer der weltweit interessantesten Regionen. Es ist berühmt für die einzigartige Mischung aus typischen Arten der nördlichen und südlichen Taiga und der Subtropen, die sich in enger Nachbarschaft befinden. Die Region besitzt die höchste Flora und Fauna Vielfalt in Russland, sowie eine Vielzahl endemischer und seltener Arten. Es ist Lebensraum des Amur-Tigers, des Leoparden Far Eastern, des Himalja-Bären, Amur-Goral, Fisch-Uhu, Japankranichs, Ussurien-Storchs u.a.m.

Reiseverlauf

Tag 1: Wladiwostok

Ankunft in Wladiwostok am Morgen. Transfer ins Hotel, Registrierung, sightseeing tour durch die Stadt, das so genannte "russische San Francisco". Besuch des Museums für Natur Geschichte und Ethnographie benannt nach Arseniev (erste Erforscher der russischen Fernen Osten), danach U-Boot-Museum und / oder Ozeanarium. Übernachtung im Hotel.

Tag 2: Meereszapovednik

Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Schiff zur Insel Popov im Meereszapovednik. Dort besuchen wir das Museum des Meereszapovedniks. Das Museum zeigt die aussergewöhnliche Vielfalt an marinen Lebens. Danach fahren wir mit einem Schiff nach Süden an malerischen Inseln des Peter der Große Bucht, sehen zahlreiche Küstenvögel an den Steilfelsen (Pazifik-Kormoran, Schwarzschwanz-Möwe u.a.m.). Wir machen einen kurzen Halt auf einigen der Inseln zur Vogelbeobachtung und genießen eine herrliche Panoramaaussicht. Ein Meeresbiologe wird uns begleiten und uns die Vielfalt der Flora und Fauna im Meeresschutzgebiete erklären. In den warmen Meeresfluten lässt sich auch herrlich schwimmen und schnorcheln. Bei schlechtem Wetter besuchen wir den die Khasan Naturpark mit dem Bus. Übernachtung in Ferienhäusern.

Tag 3: Khasan Naturpark

Beobachtungen und Erkundungen der natürlichen Umgebung, schwimmen und Erholung. Man kann auch eien 4000-Jahr-alte archäologische Stätte besichtigen. Übernachtung in Ferienhäusern.

Tag 4: Kedrovaya Pad

Schutzgebiet Am frühen Morgen fahren wir mit dem Bus zum Kedrovaya Pad Schutzgebiet. Kedrovaya Pad "ist eins der ältesten Schutzgebiete Russlands, gegründet 1925. Es ist ein Reservat zur Erhaltung unberührten Wälder mit Mandschurischen Tanne und Koreanisch Kiefer, Esche Ahorn. Diese unberührte Wälder wachsen entlang des Flusstales Kedrovaya. Das Tal befindet sich zwischen zwei schmalen Bergrücken und der Wald zieht viele Vögel, auch seltene und gefärdete Arten an. Es ist auch das wichtigste Verbreitungsgebiet in Russland des seltenen Fernen Osten Leoparden. Wir machen einen Ausflug entlang des Kedrovaya Flusses durch unberührte Wälder bis auf den Berggipfel des Hügels und erhalten einen herrlichen Panoramaausblick auf die Berge und die Meeresbucht. Im September-Anfang Oktober kann man die fantastische herbstliche Färbung des Waldes erleben. Übernachtung im Kedrovaya Pad Schutzgebiet bei einheimischen Familien oder im Haus des Parks.

Tag 5: Kedrovaya Pad

Schutzgebiet Exkursion zur Leoparden-Höhle und sehen Leopardenspuren. Am Abend fahren wir mit dem Bus nach Wladiwostok. Übernachtung im Hotel.

Tag 6: Lazovsky Zapovednik

Busfahrt nach Laso (245 km, 5-6 Std.). Besuch des Zentrums für Naturkunde und Umwelbildung im Lasovski Zapovednik (Schutzgebiet) mit kurzer Präsentation des Zapovednik, der berühmt ist für seine hohe Dichte an Amur-Tigern, endemischen Goralen (Bergschaf) und andere interessante Tiere. Busfahrt zur "Amerika" Schlucht (30 km). Übernachtung in der Schutzhütte des Zapoveniks (Holzhaus üblicherweise von den Wissenschaftlern und Gebietesbewachern bewohnt) und in Zelten.

Tag 7: Lazovsky Zapovednik

Wanderung in die Schlucht „Amerika“ und kennen lernen der typischen Landschaften in des Reservate. Der Mischwald setzt sich aus Nadelbäumen der südlichen Taige und Laubbäumen zusammen. Entlang der Route finden Sie eine Vielzahl von Bäumen, Sträuchern und Kräutern der Ussuri Taiga. Auch Spuren von vielen Tieren können oft dort, auch Amur-Tiger, Bären, Huftieren. Beim Überquerren des Flusses Perekatnaya besteht die Gelegenheit Lachse zu sehen. Die Vogelwelt ist sehr vielfältig. Übernachtung in Holzhäusern und Zelten.

Tag 8: Lazovsky Zapovednik

Wanderung zur Karpad Schlucht. Die Wanderung führt über eine Kette von niedrigen Hügeln Abendessen und Übernachtung im Karpad Camp: ein Holzhaus in einer Wiese nahe dem Karpad Fluss und in Zelten.

Tag 9: Lazovsky Zapovednik und Benevskiye Wasserfälle

Bustransfer zu Elamovskie Quellen (75 km). 8 km-Wanderung zu den schönen Wasserfällen. Der Weg zu den Wasserfällen führt durch ein Waldtal mit Nadel- und Laubbäumen. Das Gebiet ist auch ein typischer Lebensraum des bekannten Ginseng-Pflanze. Es gibt eine Menge von Sträuchern und Kräuter mit schönen Blumen, sowie Lianen (Chisandra chinensis, wilde Trauben, Actinidia). Normalerweise sind Spuren von verschiedenen Tieren (Tiger, Himalaya-Black Bear, Dachs, Moschus-Hirsch, Fuchs) hier zu finden. Vogelwelt ist sehr reich. Am Nachmittag fahren wir mit dem Bus an die Küste gegenüber der Insel Petrova (50 km) über eins der ältesten Dörfer. Abendessen und Übernachtung in Holzhäusern und Zelten mit Banja.

Tag 10: Lazovsky Zapovedni, Petrova Insel und Bucht

Fahrt mit dem Motorboot auf die Insel Petrova (ca. 800 m). Dort wachsen selten Eiben in einem kleinen Wäldchen. Diese kleine Insel ist Heimat von mehr als 300 Arten höheren Pflanzen sowie 117 Arten von Flechten. Eigentlich ist es ein natürlicher botanische Garten, in dem die meisten Pflanzenarten Ussuriens beheimatet sind. Ussurian Kormorane, Trottellummen und nördlichen weiß-rumped Mauerschwalben haben ihre Nester auf den Felsen der Insel. Nach der Rückkehr zum auf Festland besteht die Zugvögel am Meer zu beobachten und die Umgebung zu erkunden, Schwimmen im reinen Wasser des Japanischen Meeres oder am Strand erholen. Abendessen und Übernachtung in Holzhäusern und Zelten mit Banja.

Tag 11: Lazovsky Zapovednik

Erholung am Strand oder Erkunden und Tierbeobachtungen in der Umgebung. Abendessen und Übernachtung in Holzhäusern und Zelten mit Banja.

Tag 12: Wladiwostok

Am frühen Morgen Transfer von Lazo zum Flughafen von Wladiwostok, Flug nach Hause.

Eine individuelle Reiseverlängerung ist möglich. Gerne stellen wir Ihnen ein Programm zusammen.

Fahrt mit der Transsibirschen Eisenbahn vom Baikalsee bis zum Pazifik

Aufenthalt am Baikalsee: Wanderung im Chamar-Daban-Gebirge , Wanderungen in der Sandbucht am Baikalufer

Notwendige Ausrüstung

- Rücksack (mindestens 80 l)

- Tagesrücksack

- Schlafsack (bis - 5 °C)

- Iso-Matte

- Wanderstöcke

- Wanderschuhe

- Warme Mütze und Handschuhe

- Regenkleidung und Gamaschen

- Badeanzug bzw. -hose

- Sonnenbrille

- Sonnenmilch

- Mückenschutz

- Taschenlampe

- Kopie der Reisedokumente (Paß, Ticket)

- individuelle Medikamente

Leistungen:

- Vollverpflegung

- Übernachtung 1x Hotel im DZ, 10x Ferienanlage und Zelte

- Transport (Schiff und Bus)

- örtliche englisch-/deutschprache Reiseleitung

- Ausrüstung (Zelte, Kochausrüstung)

Nicht enthaltene Leistungen

- Anreise

- Schlafsack

- Rucksack

- Geschirr: Tasse, Löffel, Teller, Messer

- Persönliche Gegenstände

- persönliche Ausgaben

- Visum

- Registrierung

- Reiseversicherungen

Unvermeidbare Änderungen im Reiseverlauf bleiben vorbehalten.

Reiseleitung: örtliche Kooperationspartner

Teilnehmer: mindestens 10, höchstens 14

Termin: 05.09. - 16.09.2009

Preis pro Person: 1550,00 Euro (ohne Anreise)

Charakter der Reise

Anspruchsvolle Tour mit Wanderungen mit Tagesrucksack. Gute Kondition, Ausdauer und gute körperliche Gesamtverfassung ist erforderlich.

Startseite Aktuelles über uns Reiseleiter Baikalsee Kamtschatka Kontakt Links und Literatur Fotoalbum Impressum AGB