Hauptseite Aktuelles über uns Reiseorganisation Fotoalbum Baikalsee Kamtschatka Kontakt Links und Literatur Impressum AGB

Reiten im Altai

Das Weltnaturerbe "Goldene Altai-Gebirge befindet sich im Süden von West-Sibirien an der Grenze zwischen Russland, Mongolei, Kasachstan und China. Von Novosibirsk starten wir unsere Altai-Reise. In der ersten Woche erkunden wir den Altai zu Fuß und lernen die Traditionen der Altaier kennen. Wir fahren mit dem Bus zum Seminsky-Pass und weiter zur Kurai-Steppe. In der zweiten Woche beginnt unsere Reittour im Karacoltal.

 

Reiseprogramm

1. Tag

Ankunft auf dem Tolmachevo Flughafen in Novosibirsk
Fahrt [40 km] nach Novy Posyelok.
Frühstück.
Entspannung und Vorstellung.
Fahrt (200km) nach Barnaul.
Abendessen und Übernachtung am Ob-Fluß.

2. Tag

Frühstück.
Fahrt [100 km] nach Troitskoye (über Nalobikha).
Mittagessen.
Fahrt [240 km] nach Kamlak (über Bulanikha, Biysk, Srostki, Surtaika, Maima)
Banya (russisches Bad/Sauna).
Abendessen.
Übernachtung in der Nähe des Dorfes Kamlak am Ufer des Sema Flusses.

3. Tag

Frühstück.
Fahrt (40km) in die Stadt Shebalino.
Besichtigung des Ethnographischen Museums der Altaikultur und probieren von typischen Altaigerichten.
Danach Fahrt (20km) zum Dorf Kumalyr. Wir fahren durch die Gebirgs Wald-Steppenzone mit Kombination aus Kiefernwald auf Nordhängen und Gebirgssteppe auf Südhängen - es ist eine typische Landschaften kontinentaler Gebirge.
Nach dem Mittagsessen Fahrt (20km) zum Seminsky Pass.
Nach dem Aufbau des Lagers machen wir eine kleine Wanderung an der Waldgrenze und subalpinen Zone mit der Sibirsche Kiefer.
Abendessen und Übernachtung im touristen Lager in der Nähe des Seminsky Pass.

4. Tag

Frühstück.
Fahrt (90km) zum Chike-Taman Pass (über die Stadt Ongudai) und
Fahrt (30km) zur Mündung des Bolshoi Yaloman Flusses (über das Dorf Kupchegen).
Wir sehen die Katun-Terrassen und mächtige Flußablagerungen auf dem Weg zur Mündung des Bolshoi Yaloman Flusses.
Nach dem Mittagessen Fahrt (20km) zur Katun - Chuya Flußvereinigung und Besichtigung von Petrogliphen. Danach Fahrt (70km) zum Dorf Aktash.
Abendessen und Übernachtung in der Nähe des Dorfes Aktash am Ufer des Flusses Menka.
Den Abend verbringen wir mit Altaisängern, die traditionele Lieder vortragen.

5. Tag

Frühstück.
Fahrt (50km) zur Kurai Steppe (über das Dorf Kurai) über eine Gebirgsebene mit Kiefernwald, einem Pingo (Bildung durch Frost in Mooren wie in der Tundra), sehen einen degradierten Pingo und "ertrunkenen Wald" .
In der Kurai Steppe - einem Gebirgsbecken sehen wir Kurgane (Gräber) alter nomadischer Kultur.
Nach dem Mittagessen fahren wir (30km) zum Dorf Chagan-Uzun und machen eine Dorfbesichtigung.
Danach fahren wir (10km) zum Übernachtungsplatz in der Nähe des Dorfes Chagan-Uzun.
Abendessen und Übernachtung am Ufer des Chuja Flusses.

6. Tag

Frühstück.
Trekkingtour zum Kalkgebirge (3000m). Es ist eine alte Subduktionszone mit Serpentinen und Verwitterungsprodukten und eine Steinwüste (wie nördlicher Teil der Gobiwüste in der Mongolai). Relikteis befindet sich unter Seeablaberungen.
Abendessen und Übernachtung in der Nähe des Dorfes Chagan-Uzn am Ufer des Chuja Flusses.

7. Tag

Fahrt (230 km) ins Karacoltal.

Aufbau des Nachtlagers.

Folkloreprogramm der einheimischen Bevölkerung. Vorstellung traditioneller Kleidung, Volksmusik, nationale Musikinstrumente - topshur und comus - traditionelle Gesangsdarbietungen und altaische Küche. Das findet in einer traditionellen Jurte statt und besteht aus traditionellen altaischen Gerichten lokaler Köche und araka - altaisches alkoholisches Getränk.

Übernachtung im Zeltlager.

8. Tag

Frühstück.
Busausflug ins Tal, das für Einheimische heilig ist. Sie sehen prähistorische Felszeichnungen, Steinfiguren, Gräber, besuchen das nationale Museum und erfahren viel über die Kultur der einheimischen Bevölkerung.

Nachmittags beginnt die Vorbereitung auf die Reittour. Sie lernen ihr Pferd und den Reitführer kennen und testen die Ausrüstung. Machen kleine Reitausflüge in die Umgebung. Die altaische Pferderasse ist eine Mischung der mongolischen und arabischen Rassen und anderer ursprünglicher Rassen.

Übernachtung im Lager.

9. Tag

Frühstück
Beginn der Reittour am Bergpass (1600 m ü. NN), sie reiten durchs Tal des Shebelik Flußes (25 km) und durch Altai- Dörfer und sehen die Altaiberge und ihre Gipfel.

Mittagessen

Aufbau des Zeltlagers und Übernachtung am Shebelik Fluß

10. Tag

Frühstück
Reiten im Tal des Souru Flusses (10 km). Sie sehen die Altai-Hirsche - Marale - .

Mittagessen und Erholungspause zur Erkundung der Umgebung und Beerensameln.

Übernachtung am Flußufer

11. Tag

Frühstück
Heute lassen sie ihr Gepäck im Lager und reiten zum Berg Akhem (2506). Zu Fuß erklimmen sie den Berghang. Beim Aufstieg und auf den Gipfel haben sie wunderbare Ausblicke auf die Altaiberge mit dem höchsten Berg des Altai, Mongolei und Nord-Kasachstans. Man sieht die weißen Gletscher, dunkelblaue Gebirgseen und die grünen Wälder.

Mittagessen auf dem Berggipfel.

Rückkehr ins Lager und Übernachtung.

12. Tag

Frühstück
Reiten zum Aru-gem See (6 km)

Sie haben Zeit zum Baden im See, Sonnenbaden, Spazierengehen, Fotografieren und genießen der wunderschönen Altaiberge. Auf der anderen Seeseite sehen sie einen für die Einheimischen heiligen Berg und hören die Legende über ihn.

Aufbau des Lagers, Abendessen und Übernachtung.

13. Tag

Frühstück
Ruhetag mit Möglichkeiten zum Spazierengehen, Sonnenbaden, Angeln, im See baden usw.

Ausreiten in der Umgebung

Abendessen und Übernachtung in einer Jagdhütte.

14. Tag

Frühstück
Reiten im Tal des Karacol Flusses (12 km). Sie erfahren wie unterschiedlich das Mittagessen in der gleichen Landschaft sein kann.

Aufbau des Lagers, Abendessen und Übernachtung.

15. Tag

Frühstück.
Reiten in einem weiten Bogen wieder ins erste Camp.

Fahrt (110 km) zum Dorf Cherga.

Aufbau des Lagers, Abendessen, Banja (russische Sauna) und Übernachtung am Flußufer

16. Tag

Frühstück

Fahrt (220 km) zum Dorf Pleshkovo (über Ust-Sema, Maima und die Stadt Biysk)

und (160 km) zum Dorf Talmenka (über Troistkoe und Nalobikha, Stadt Novoaltaisk)

Aufbau des Lager und Übernachtung in der Nähe des Dorfes Talmenka am Chumish Flußufer

17. Tag

Frühstück
Fahrt (120 km) zur Kleinstadt Novi Posyelok (über Bezmenovo, Iskitim).

Besuch der Wissenschaftsstadt in Novosibirsk.
Abschiedsparty
Abendessen und Übernachtung in Novi Posyelok in der Nähe des Ob-Stausees.

18. Tag

Fahrt [40 km] zum Flughafen Tolmachevo (Novosibirsk) und Abflug.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Termin: individuell

Preis pro Person:

individuell

Leistungen:

  • 18 Tage Reise
  • Begleitung durch englischsprachigen Reiseleiter
  • Transport
  • 3 Mahlzeiten pro Tag
  • Kosten aller Aktivitäten (Museen, Nationalparks, Bannyas, Guides für besondere Leistungen...)
  • Visumbeschaffung (ohne Gebühren)

nicht enthaltene Leistungen:

  • Anreise/Abreise nach Novosibirsk
  • Visum und Registrierung (75,00 Euros)
  • Reiseversicherungen Auslandskrankenversicherung
  • persönliche Ausgaben

Unterkunft und Verpflegung

1. Zelte (bitte eigene Ausrüstung mitbringen)

2. Jagdhütte

3. Jurte

4. Typisches russisches Essen

5. Vegetarischen Essen nach Wunsch

Schwierigkeitsgrad: für alle Personen mit normaler physischen Konstitution ohne besonderes Training geeignet. Es werden nur kleine Wanderungen mit Tagesgepäck durchgeführt. Reiterfahrung ist von Vorteil aber nicht Voraussetzung, es werden nur leichte Geländetouren durchgeführt.

Unvermeidbare Änderungen im Reiseverlauf bleiben vorbehalten.

Reiseleitung:

örtliche Kooperationspartner

Zur Anmeldung

Fotogalerien: Katunsky Zapovednik Telezkoje Ozero Reiten im Altai

 

Karten:

 

Hauptseite Aktuelles über uns Reiseorganisation Fotoalbum Baikalsee Kamtschatka Kontakt Links und Literatur Impressum AGB